Notruf 112

Katholisches Klinikum Essen

Telefon: 0201 6400 1370

Notfall-Infos einblenden
KKE

Uni-Brustzentrum

Die Klinik für Gynäkologie ist Partner im Uni-Brustzentrum Essen und bietet damit höchstes klinisches wie wissenschaftliches Niveau bei individueller Betreuung.

Gynäko-Onkologische Tagesklinik

Die Gynäko-Onkologische Tagesklinik ermöglicht es, Patientinnen mit gynäkologischen Krebserkrankungen, deren Gesundheitszustand keine 24-Stunden-Betreuung notwendig macht, die Chemotherapie ambulant zu verabreichen. Somit können sie weitestgehend ihren gewohnten Lebensrhythmus während der Chemotherapiebehandlung beibehalten. Die Patientinnen können auf eine ambulante Behandlung vertrauen, die einer stationären in nichts nachsteht.

In einer modernen und familiären Atmosphäre können Patientinnen nach Wunsch im Krankenbett liegend, oder im Gemeinschaftsraum mit einer Chemotherapie behandelt werden. Gespräche mit Ärzten und Mitpatientinnen können helfen, neuen Mut zu schöpfen. Jede Patientin wird während ihres Aufenthalts individuell von einem erfahrenen Team aus Ärzten und spezialisierten Fachpflegern umsorgt und überwacht. Keine Patientin muss ihren Weg alleine gehen, denn die Mitarbeiter der Klinik wissen, wie wichtig eine fürsorgliche Betreuung während einer Krebserkrankung ist.

In der Gynäko-Onkologischen Tagesklinik werden sämtliche Therapieverfahren gynäkologischer Krebserkrankungen angewandt. Angefangen bei modernen medikamentösen Behandlungen über Chemotherapien bis hin zu Hormontherapien, Immuntherapien und supportive (unterstützende) Therapien.

Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt über die Überweisung in die Gynäko-onkologische Tagesklinik und nutzen Sie unser umfassendes Beratungsangebot!

Terminabsprache:

Tel.: 0201 6400 38 70 oder 6400 18 51
Montags - donnerstags von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr,
freitags von 7.00 bis 14.00 Uhr.

Brustzentrum

Seit 2003 ist die Klinik für Gynäkologie Partner im Uni-Brustzentrum Essen. Ziel des Uni-Brustzentrums Essen ist Ihre individuelle Betreuung durch Diagnostik und Therapie bei Brustkrebs auf höchstem klinischen wie wissenschaftlichen Niveau. Um das realisieren zu können, haben sich fünf Kliniken – das Katholische Klinikum Essen, die Kliniken Essen-Süd, das Universitätsklinikum und das Marienhospital Bottrop– zum Uni-Brustzentrum Essen zusammengeschlossen. Auf der Basis von für alle kooperierenden Kliniken verbindlichen Qualitätsstandards hinsichtlich Diagnostik-, Therapie- und Nachsorgeverfahren möchten wir Ihnen gemeinsam das Bestmögliche im Kampf gegen den Brustkrebs anbieten. Dank der engen Zusammenarbeit werden die miteinander vernetzten diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten und Schwerpunkte der im Uni-Brustzentrum Essen kooperierenden Kliniken optimal genutzt. Dazu bieten wir Behandlungsverfahren an, die dem neuesten Stand der Wissenschaft entsprechen und auf den nationalen und internationalen Leitlinien, wie der S3-Leitlinie der Deutschen Krebsgesellschaft oder EUSOMA, beruhen. Wöchentliche “Tumorkonferenzen“, an denen alle Kliniken mit ihren Fachärzten wie Gynäkologen, internistischen Onkologen, Pathologen, Radiologen, Nuklearmedizinern und Strahlentherapeuten beteiligt sind, stellen eine medizinische Versorgung jeder einzelnen Patientin nachdem aktuellen Stand der Wissenschaft sicher.

http://www.uni-brustzentrum-essen.de/

Brustsprechstunden

Akutsprechstunde Brustkrebs: montags bis freitags 8.00 - 11.00 Uhr

Allgemeine Brustsprechstunde: mittwochs 10.00 - 15.00 Uhr

Sprechstunde der Breast Care Nurse nach Vereinbarung mit Claudia Veltmann unter der Telefonnummer 0201 6400 2822 

Bildgebende Diagnostik
Am Marienhospital als Standort des ubze stehen Ihnen alle Möglichkeiten der modernen Brustdiagnostik zur Verfügung. Hierzu gehören bildgebende Techniken wie die digitale Mammografie, modernste Ultraschallgeräte (Sonografie) sowie die Kernspintomografie (Magnetresonanztomografie).

Minimalinvasive Brustdiagnostik
Ein besonderer Schwerpunkt unserer Klinik ist die minimalinvasive Brustdiagnostik mit der Möglichkeit zur Durchführung sonografie- und mammografiegesteuerter Probebiopsien (Hochgeschwindigkeitsstanzbiopsien.). Mit Hilfe der Vakuumbiopsie (Mammotome®)  ist es möglich, besonders schonend, das heißt ohne Narkose und ohne größere Narbenbildung Befunde an der Brust abzuklären oder komplett zu entfernen. Verdächtige Brustbefunde, die nur durch eine Operation entfernt werden können, werden mit Hilfe modernster Mammografietechnik (Stereotaxie) für den Operateur markiert.

Therapie durch Operation
Unser Grundsatz lautet: Jede Therapie ist individuell, sie wird für die Patientin so schonend wie möglich durchgeführt. Es ist heute möglich, für jede Patientin eine „maßgeschneiderte Therapie“ bereitzustellen.

Der erste Therapieschritt ist in der Regel die Operation zur Entfernung des Tumorgewebes aus der Brust. In den meisten Fällen kann dies heute brusterhaltend erfolgen. Das heißt: Es wird sowenig Brustgewebe wie möglich entfernt,  damit die Form und Funktion der Brust erhalten bleibt. Nur der Tumor und die unmittelbare Umgebung  werden entfernt. Durch die Anwendung moderner Operationstechniken kann hierbei meistens ein hervorragendes kosmetisches Ergebnis erzielt werden. Mit Hilfe der sogenannten Sentinel (=Wächter)-Lymphknoten-Entfernung ist eine Operation mehrerer Lymphknoten aus der Achselhöhle nur noch selten notwendig.

Für den Fall, dass eine Entfernung der Brust nicht zu vermeiden ist, kann die betroffene Brust mittels sogenannter „onkoplastischer Operationen“ wiederhergestellt werden. Entweder werden Brustprothesen, Implantate, die mit Silikon oder Kochsalzlösung gefüllt sind, zum Brustaufbau unter die Haut gelegt oder die Brust wird mit körpereigenem Gewebe neu konstruiert. Dabei wird Haut- und Muskelgewebe aus einem anderen Körperbereich in den operierten Bereich verschoben.

Plastische Brustsprechstunde:
Nach Vereinbarung unter der Telefonnummer 0201 6400 38 70 oder 6400 18 51

Infos auf einen Blick

runde Ecken oben

Kontakt

Dr. Martin Schütte 

Tel:  0201 6400 1850
Fax: 0201 6400 1852
Mail: m.schuette(at)kk-essen.de

runde Ecken unten
runde Ecken oben

Unser Gesundheitsportal "gesundinessen.de"

runde Ecken unten
runde Ecken oben

Schnelleinstieg

Informieren Sie sich über alle Themenbereiche an unseren drei Standorten in Essen.

runde Ecken unten