Notruf 112

Katholisches Klinikum Essen

Telefon: 0201 6400 1370

Notfall-Infos einblenden
KKE

Physiotherapie und Krankengymnastik

Die Physiotherapie, früher nur als Krankengymnastik bekannt, hält ein weit gefächertes Spektrum für Sie bereit. Erholen Sie sich bei den physiotherapeutischen Maßnahmen, die das Katholische Klinikum Essen in Einzel- oder Gruppentherapie anbieten.
Unser Ziel ist es, Ihre Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen, wie z. B. nach einer Operation, einem Unfall, einer Schwangerschaft, Herz-Kreislauf-Beschwerden oder chronischen Erkrankungen. Dabei steht die Schmerzlinderung, die Kräftigung der Muskulatur, die Beweglichkeit und Geschicklichkeit des Körpers im Vordergrund. Für jegliche Beeinträchtigungen des Bewegungsapparats und auch bei Schmerzzuständen bieten wir Ihnen die richtige Therapie an. Lassen Sie sich von uns beraten!

Krankengymnastik – unser vielseitiges Angebot

An unterschiedlichen Gymnastikgeräten werden ganz gezielt bestimmte Muskelgruppen trainiert.Dazu gehören Laufbänder und Fahrradergometer die auch Ihren Kreislauf in Schwung bringen.
Oder genießen Sie nahezu Schwerelosigkeit bei der Extensionstherapie am Schlingentisch. Bei dieser Methode werden die Gelenke und die Wirbelsäuleentlastet, indem Ihr Körper in Schlaufen gehängt wird. Nach einer Schwangerschaft stellt die Rückbildungsgymnastik einen wichtigen Teil zur Rückbildung der gedehnten Körperbereiche dar. Ebenso ist ein gezieltes Beckenbodentraining bei Inkontinenz unentbehrlich.

Was muss ich über „Krankengymnastik nach Bobath“ wissen?

Nach einer Schädigung des zentralen Nervensystems (ZNS), z. B. nach einem Schlaganfall, bei einer Parkinsonerkrankung oder Multiple Sklerose, sind die meisten Betroffenen durch Lähmungserscheinungen sehr stark beeinträchtigt. Dies kann sogar bis zur völligen Bewegungsunfähigkeit führen. Auch können willkürliche Muskelspannungen auftreten, die der Patient selbst nicht kontrollieren kann. Und hier setzen wir die Therapie nach Bobath ein. Sie erlernen Bewegungsabläufe wieder neu zu kontrollieren und nehmen Ihren Körper auf ganz neue Weise wahr.

Wann wird die manuelle Therapie eingesetzt?

Die manuelle Therapie wenden wir bei Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden sowie rheumatischen Erkrankungen an. Die Gelenke und umliegende Weichteile werden durch unsere geschulten Therapeuten mit speziellen Handgriffen mobilisiert. Die Techniken sind sehr unterschiedlich: Vertrauen Sie Ihrem Physiotherapeuten. Aber auch Ihre Mithilfe ist gefragt – Sie erhalten zusätzlich Anleitungen zu Eigenübungen. Ein wichtiger Aspekt, denn es geht um Ihre Genesung.

Was ist „Manuelle Lymphdrainage“?

Sehr unangenehm können Wassereinlagerungen(Ödeme) im Gewebe des Körpers sein. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Auf sanfte Weise streicht Ihr Physiotherapeut Gewebsflüssigkeit überwiegend an der Körperoberfläche aus und fördert somit deren Abtransport

Gibt es auch Massageanwendungen?

Ja. Lassen Sie den Krankenhausalltag hinter sich und genießen Sie unsere Anwendungen. Neben der klassischen Massage bietet die Physiotherapie auch die Segment- bzw. Bindegewebsmassage an. Durch Anregung der Reflexzonen am Oberkörper wird Einfluss auf innere Organe genommen.Oder entspannen Sie sich bei einer Fußreflexzonenmassage, bei der spezielle Akupunkturpunkte aktiviert werden, die bestimmten Organen zugeordnet sind.

Akupressur – ist das schmerzhaft?

Nein. Es ähnelt der Akupunktur und basiert auf dem Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin, kommt aber ohne Akupunkturnadeln aus.Durch Druck an bestimmten Körperstellen werden die sogenannten Meridiane stimuliert. Meridiane sind Kanäle im Körper,durchdie unsere Lebensenergie (Qi) fließt. Jedem Akupressurpunkt ist ein Organ zugeordnet. Wird das Qi in einem der Meridiane blockiert, kommt es zu einer Erkrankung des entsprechenden Organs.

Wärme- oder Kältetherapie?

Je nach Bedarf kann eine Wärmetherapie durch Wärmepackungen oder eine Wärmelampe Ihre Muskeln entspannen und schmerzlindernd wirken. Wärme und Entspannung bietet auch die Hydrotherapie (Unterwassermassage). Mithilfe eines warmen Wasserdruckstrahlsin einer großen Wanne werden die entsprechenden Körperregionen durchblutet. Ebenso wirkt auch die Kyrotherapie, bei der mit Eis Ihre verspannten Muskeln gezielt gekühlt werden.

Wie funktioniert eine Elektrotherapie?

Wenn Ihr Physiotherapeut Ihnen die Elektrotherapie empfiehlt, wird er Ihnen Elektroden am Körper anlegen und über diese Strom weiterleiten.  Die Stromform kann dabei unterschiedlich sein. Mit elektronischen Reizen können Reaktionen an Muskeln und Nerven ausgelöst werden. Das Ergebnis: Schmerzlinderung und eine verbesserte Durchblutung. Die Muskeln können angespannt und entspannt werden. Muskelschwäche (Muskelinsuffizienz) oder Nervenschädigungen (Nervenläsionen) können somit behandelt werden.

Wozu eine Atemtherapie?

Ein ganz wichtiger Aspekt der Gesunderhaltung ist die richtige Atmung. Über eine Atemtherapie lässt sich eine Tiefenentspannung herbeiführen oder vermehrtes Atmen in den Bauch erlernen. Auch ist es möglich, Sekret (Schleim) aus den Bronchien zu lösen. Die Lungenkapazität kann erhöht und die Brustmuskulatur gestärkt werden. Die Therapie richtet sich nach der Art der Erkrankung. Wir führen sowohl Einzel- als auch Gruppentherapien durch.

Was passiert nach meiner Entlassung?

Gut zu wissen: Auch nach Ihrer Entlassung steht Ihnen unser qualifiziertes Therapeutenteam zur Verfügung. Dazu brauchen Sie nur eine Verordnung Ihres niedergelassenen Arztes. Sie können dann in unseren Ambulanzen individuell weiter behandelt werden. Sprechen Sie uns bitte an.  

Leistungsangebot der Physiotherapie des KKE

Das Team der Physiotherapie umfasst in unseren drei Häusern 25 Mitarbeiter.
Unser Team ist zusammengesetzt aus jungen Mitarbeiterinnen / Mitarbeitern und Kollegen die schon seit über 30 Jahren in unserem Haus tätig sind. Durch langjährige Berufserfahrung, einer guten Ausbildung  und stätigen Weiterbildungen umfasst unser Team eine sehr große Spannbreite von Therapiemöglichkeiten um unseren Patienten optimal zu helfen.
Neben physiotherapeutischen Maßnahmen und Massagen die wir stationär und ambulant in unserer Abteilung  durchführen, bieten wir auch schon seit Jahren Hausbesuche an.
Patienten die auf Grund von  körperlichen Einschränkungen nach dem stationären Aufenthalt nicht in unsere Abteilung  kommen können, werden so weiter versorgt.

Die Physiotherapie in den KKE bietet folgende Leistungen an:


Leistungen ohne Rezept :

Massage:1 Anwendung  15€  /  10 Anwendungen 130 €
Aromamassagen:1 Anwendung   17€ /  10 Anwendungen 140 €
Fußreflexzonenmassagen
(Marienhospital und St. Vincenz Krankenhaus):
1 Anwendung  20€  /  10 Anwendungen 185 €
Fango:1 Anwendung    5€  /  10 Anwendungen   45 €
Fango mit Massage:1 Anwendung  18€  /  10 Anwendungen 180 €


Leistungen mit Rezept :

  • Massagen
  • Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Bobath Therapie
  • PNF
  • Elektrotherapie


Zusätzllch bieten wir folgende Therapien an :

  • Kinesiotape
  • Faszientherapie
  • Schlingentisch
  • Dorn Therapie
  • Akupressur
  • Marnitz Therapie
  • Sturzprophylaxe
  • Rückenschule
  • Vestibulartraining
  • Schröpfen

Möchten Sie einen Termin vereinbaren oder haben sie noch Fragen, dann können sie uns unter folgenden Telefonnummern erreichen:   

Marienhospital Altenessen    0201/6400-3931 
Philippusstift                           0201/6400-5280
St. Vincenz Krankenhaus       0201/6400-5680

Außerhäusliche Therapie

Aber auch außerhäusliche Behandlungen sind möglich. Viele Patienten sind nach einem Krankenhausaufenthalt nicht in der Lage zur Nachbehandlung ins Krankenhaus zu kommen. Zögern Sie nicht, uns über Ihre Situation zu informieren. Die Mitarbeiter des Marienhospitals Altenessen und des Philippusstiftsbehandeln Sie kompetent und zuverlässig in Ihren eigenen vier Wänden.
Voraussetzung ist eine von Ihrem Arzt ausgestellte Verordnung über einen Hausbesuch, mit der Sie sich telefonisch bei uns anmelden. Behandlungsdauer: Je nach Schweregrad der Erkrankung und in Abhängigkeit von der Behandlungsart dauert eine Behandlung etwa 20 bis 45 Minuten. Zuzahlung: Sollten Sie nicht von der Zuzahlung befreit sein, entrichten Sie einen Eigenanteil von 10 € pro Verordnung plus 10 % der Behandlungskosten

Weitere Angebote für Ihre Gesundheit

Neben den physiotherapeutischen Maßnahmen führt unsere Abteilung auch eine Fülle von begleitenden Kursen in unseren Häusern an. Informationen hierzu erhalten Sie aus der Kursbroschüre, die Sie an den Rezeptionen erhalten.

Behandlungszeiten & Kontakte

Gesamtleitung der Physiotherapie des KKE
Martin Schullenberg
Tel.: 0201 6400 6680
m.schullenberg(at)kk-essen.de

Ansprechpartnerin im Philippusstift
Nadine Moitzheim (Physiotherapeutin)
Tel.: 0201 6400 6281
physio-ph(at)kk-essen.de

Anmeldung im Philippusstift
Rebekka Goepfert-Brockmann
Tel.: 0201 6400 5280
Fax: 0201 6400 5289
physio-ph(at)kk-essen.de

Ansprechpartner im Marienhospital
Bianca Segtrop (Physiotherapeutin)
Tel.: 0201 6400 4930

Anmeldung im Marienhospital 
Sabine Geiling
Tel.: 0201 6400 3931
Fax: 0201 6400 3939
pyhsio-mh(at)kk-essen.de

Ansprechpartner im St. Vincenz Krankenhaus
Michaela Blumenschein (Physiotherapeutin)
Tel.: 0201 6400 6681
physio-vk(at)kk-essen.de

Anmeldung St. Vincenz Krankenhaus
Tel.: 0201/6400-5680

Ambulante Therapien in der Physiotherapie des KKE
montags: 07.00 – 15.30 Uhr
dienstags: 07.00 – 15.30 Uhr
mittwochs: 07.00 – 15.00 Uhr
donnerstags: 07.00 – 15.30 Uhr
freitags:. 07.00 – 15.00 Uhr 

Informationsmaterial

Infos auf einen Blick

runde Ecken oben

Schnelleinstieg

Informieren Sie sich über alle Themenbereiche an unseren drei Standorten in Essen.

runde Ecken unten