Notruf 112

Katholisches Klinikum Essen

Telefon: 0201 6400 1370

Notfall-Infos einblenden
KKE

Selbsthilfe bei chronischen Schmerzen

Artikel vom 26.03.2018

Gruppengründung im St. Vincenz Krankenhaus


Chronische Schmerzen haben sowohl für die Betroffenen als auch für das soziale Umfeld gravierende Folgen. Körperliche Beschwerden stehen hier oft im Vordergrund, es kommt jedoch auch häufig zu seelischer Beeinträchtigung. Sozialer Rückzug ist dann eine mögliche Folge. Hier kann der Austausch in einer Selbsthilfegruppe gegensteuern.

Selbsthilfe bei chronischen Schmerzen bedeutet vor allem, zusammen mit anderen Betroffenen Strategien und Wege zu finden, um ein aktives Leben zurück zu erobern.

Die stationäre multimodale Schmerztherapie des Katholischen Klinikums Essen (Betriebsteil St. Vincenz Krankenhaus) bietet ab Mitte April 2018 Patientinnen und Patienten im Anschluss an einen stationären Aufenthalt Hilfe zur Selbsthilfe. Zu dieser Selbsthilfegruppe sind ehemalige Patienten genauso wie alle von chronischen Schmerzen Betroffene eingeladen, um sich bei einem persönlichen Erfahrungsaustausch zusammenzufinden. Neben den Gesprächsmöglichkeiten besteht auch die Möglichkeit, gemeinsame Aktivitäten zu planen – alles mit dem Ziel, wieder mehr Lebensqualität in den Alltag zu bringen.

Das Gründungs- und Informationstreffen der Selbsthilfegruppe wird von der WIESE e.V. begleitet und  findet am 17.04.2018 um 17.00 Uhr im 3. OG, Raum 911 des St. Vincenz Krankenhauses in Essen-Stoppenberg, Von-Bergmann-Straße, 2 statt. Weitere Informationen erteilt das Sekretariat der Multimodalen Schmerztherapie, Frau Heike Becker, unter Tel.: 0201 6400-3471.


runde Ecken oben

Gründungs- und Informationstreffen der Selbsthilfegruppe "Chronische Schmerzen" am 17.04.2018 um 17.00 Uhr im 3. OG, Raum 911 des St. Vincenz Krankenhauses

runde Ecken unten

Infos auf einen Blick

runde Ecken oben

Schnelleinstieg

Informieren Sie sich über alle Themenbereiche an unseren drei Standorten in Essen.

runde Ecken unten